Skip to main content
  • Historische Gebäude am Ufer von Charleston, South Carolina
    Mehr anzeigen

    Hafenaussicht, majestätische Häuser und leckeres Essen in Charleston, South Carolina

  • Pärchen am Ufer in der Nähe des Harbour Town Lighthouse auf Hilton Head Island
    Mehr anzeigen

    Strandspaziergänge und Fahrradtouren auf Hilton Head Island, South Carolina

  • Ein junger Besucher am Civil Rights Memorial in Montgomery, Alabama
    Mehr anzeigen

    Von den Städten Georgias zu Alabamas reizvoller Hauptstadt am Fluss

  • Blühende Rosen in den Birmingham Botanical Gardens in Alabama
    Mehr anzeigen

    Faszinierende Museen und Attraktionen in Montgomery und Birmingham, Alabama

  • Ein Klavier im Muscle Shoals Sound Studio in Sheffield, Alabama
    Mehr anzeigen

    Raketen, Mode und legendäre Musik in Nord-Alabama

Bunte Fassaden zieren die Straßen von Charleston, South Carolina
Mehr anzeigen

Roadtrip von South Carolina nach Alabama: Strände, historische Straßen und legendäre Musik

Von Kelly Larson

  • Entfernung:
    1.160 km
  • Vorgeschlagener Zeitrahmen:
    5 Tage

Außergewöhnliche Architektur, malerische Landschaften, köstliches Essen und kulturelle Wahrzeichen von Charleston, South Carolina bis Huntsville, Alabama

Die Staaten im Südosten Amerikas bieten bestechende Schönheit, historischen Charm und herzliche Gastfreundschaft wie nur wenige der lebendigen und vielfältigen Regionen der USA. Bei einer fantastischen Reise durch South Carolina, Georgia und Alabama erwartet euch alles von Salz und Sand zu Museen und Raumfahrt. Unterwegs erkundet ihr Charleston Harbor, macht eine entspannte Fahrradtour am Strand von Hilton Head Island und entdeckt die Tonstudios, in denen Otis Redding und Aretha Franklin einige ihrer unvergesslichsten Platten aufgenommen haben. Genießt bei der Landung am Charleston International Airport (CHS) in South Carolina die Aussicht auf den Atlantik und seine Mündungsgebiete – euer Abenteuer fängt gerade erst an.

01
Historische Gebäude am Ufer von Charleston, South Carolina
Mehr anzeigen

Hafenaussicht, majestätische Häuser und leckeres Essen in Charleston, South Carolina

Nach einer Nacht in eurem geschmackvoll eingerichteten Zimmer in The Mills House Wyndham Hotel könnt ihr den Tag mit einem Spaziergang entlang der Battery beginnen. Der ehemalige Schutzwall bietet euch zu eurem Morgenkaffee eine Panoramaaussicht auf den Charleston Harbor auf der einen Seite und prächtige historische Herrenhäuser auf der anderen. Von hier aus führt euch die Meeresbrise zum White Point Garden. Der Uferpark ist eine der meistbesuchten Attraktionen in Charleston, nicht zuletzt dank seiner majestätischen Eichen, faszinierenden historischen Wahrzeichen, einem Instagram-freundlichen Pavillon und einer bezaubernden Aussicht auf den Hafen. Weniger als einen Kilometer weiter nördlich findet ihr die berühmte Rainbow Row – 13 Häuser, die in auffälligen Pastellfarben gestrichen sind. Dann geht es in die King Street, wo ihr zwischen Palmettopalmen und Pferdekutschen in einer scheinbar endlosen Auswahl an lokalen und regionalen Geschäften einkaufen könnt. Nach dem Einkaufsbummel könnt ihr euch mit einem Getränk und einem Croque Monsieur bei La Pâtisserie im luxuriösen Hotel Bennett entspannen. Eine Auszeit von der Stadt gefällig? Die Cypress Gardens, in denen Szenen des Films „Wie ein einziger Tag“ gedreht wurden, ist nur 40 Autominuten entfernt und lädt zu einem romantischen Paddelbootausflug unter den Zypressen ein. Zurück in Charleston warten im historischen Stadtviertel die besten Shrimp and Grits im lokalen Lieblingsrestaurant 82 Queen auf euch. Noch einen Schlummertrunk? Die Champagner-Lounge Camellias im Hotel Bennett heißt euch mit offenen Armen und jeder Menge Schampus willkommen. Jetzt aber besser ab ins Bett – auf der nächsten Etappe eures Roadtrips erkundet ihr die entspannte und malerische Hilton Head Island.

159 km
2 Stunden mit dem Auto
02
Pärchen am Ufer in der Nähe des Harbour Town Lighthouse auf Hilton Head Island
Mehr anzeigen

Strandspaziergänge und Fahrradtouren auf Hilton Head Island, South Carolina

Bevor ihr aus dem Mills House auscheckt, könnt ihr euch im Barbadoes Room im Untergeschoss mit einem Südstaaten-Omelett und Charleston-Tee stärken. Nur zwei Stunden südlich von Charleston findet ihr im Herzen der Lowcountry-Region Hilton Head Island, South Carolina. Die wunderschöne Insel ist für ihre Strände, malerischen Landschaften und erstklassigen Golfplätze bekannt. Hier könnt ihr euch am Strand die Beine vertreten oder eine Fahrradtour durch den Coligny Beach Park unternehmen und euch dann beim Mittagessen bei The Sandbar oder im Skillets Café & Grill entspannen. Diese lokalen Lieblinge sind nur zwei von 60 Geschäften und Restaurants am Coligny Plaza. Nach dem Tag am Strand lockt das nur 30 Minuten entfernte Bluffton mit ruhigem Lowcountry-Lifestyle. Hier könnt ihr außergewöhnliche Kunstgalerien und majestätische Eichen bestaunen, bevor ihr die Nacht im Omni Hilton Head Oceanfront Resort verbringt. Lasst euch ein Abendessen bei Sonnenuntergang am Ufer in einem der lokalen Lieblingsrestaurants – The Old Oyster Factory, Hudson’s Seafood House on the Docks oder Ela’s on the Water – bloß nicht entgehen. Nächster Halt: Montgomery, Alabama – aber nicht ohne ein paar wichtige Zwischenstopps in Georgia.

573 km
6,5 Stunden mit dem Auto
03
Ein junger Besucher am Civil Rights Memorial in Montgomery, Alabama
Mehr anzeigen
Jamie Martin

Von den Städten Georgias zu Alabamas reizvoller Hauptstadt am Fluss

Nachdem ihr euch ein Frühstück auf dem Omni’s Palmetto Market geholt habt, wird es Zeit, sich wieder auf die Reise zu machen. Das Ziel des Tages ist Montgomery, Alabama, doch ihr könnt einen einstündigen Umweg über die Küstenstadt Savannah in Georgia machen und dort das historische Stadtviertel mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen und von Eichen gesäumten Plätzen erkunden. Am besten deckt ihr euch reichlich mit Verpflegung ein, denn ihr seid einen halben Tag unterwegs. Ein toller Ort für eine kurze Pause ist Columbus, Georgia, das mit Attraktionen wie dem Chattahoochee Riverwalk und dem Columbus Botanical Garden aufwartet. Wenn ihr euch die Beine vertreten habt, macht euch wieder auf und fahrt auf dem Highway zwei Stunden Richtung Westen zum Hampton Inn & Suites Montgomery-EastChase. Alabamas ausgefallene historische Hauptstadt lässt sich am besten zu Fuß entdecken – am Flussufer in Montgomery warten zahlreiche Geschäfte und Attraktionen auf euch. Zum Abendessen ist eine Reservierung im Central zu empfehlen, ein leger-elegantes amerikanisches Restaurant im Entertainment District der Stadt. Tag 4 hält noch mehr Kultur und Erlebnisse für euch bereit.

163 km
1,5 Stunden mit dem Auto
04
Blühende Rosen in den Birmingham Botanical Gardens in Alabama
Mehr anzeigen
Kim Graham Smith

Faszinierende Museen und Attraktionen in Montgomery und Birmingham, Alabama

Nach der langen Fahrt am Vortag könnt ihr euch beim Frühstück mal so richtig Zeit lassen. Eure erste Station des Tages ist das Rosa Parks Museum, wo ihr alles über die Bürgerrechtsikone erfahren könnt. Hier gibt es Ausstellungen und bewegende Einblicke in den schicksalhaften Tag im Jahr 1955, als Mrs. Parks sich weigerte, ihren Sitzplatz im Bus aufzugeben, was den Montgomery Bus Boycott von Martin Luther King Jr. inspirierte. Wenn ihr noch mehr über regionale Geschichte erfahren wollt, ist auch das Scott and Zelda Fitzgerald Museum zu empfehlen, das einzige Museum, das den beiden Autoren gewidmet ist. Die Fitzgeralds lebten in den frühen 30er-Jahren in Montgomery und schrieben dort Teile ihrer Romane. Nach einem Besuch in “The Fitz” könnt ihr euch das Auto schnappen und euch nach Birmingham, Alabama aufmachen, das 1,5 Stunden nördlich von Montgomery liegt. Die größte Stadt des Staates beherbergt mehrere mit dem James Beard Award ausgezeichnete Köche, wunderschöne Grünflächen und interessante Museen. In The Summit könnt ihr zu Mittag essen und einen kleinen Einkaufsbummel genießen, bevor ihr ins Valley Hotel Homewood Birmingham, Curio Collection by Hilton eincheckt. Noch ist der Tag aber nicht zu Ende! Wenn ihr eure Taschen im Hotel abgestellt habt, warten die Birmingham Botanical Gardens und der Vulcan Park and Museum auf euch. Letzteres beherbergt die größte gusseiserne Statue der Welt. Mit einem Abendessen und Cocktails im leger-eleganten Roots & Revelry in Downtown könnt ihr dem Tag die Krone aufsetzen.

300 km
3,5 Stunden mit dem Auto
05
Ein Klavier im Muscle Shoals Sound Studio in Sheffield, Alabama
Mehr anzeigen

Raketen, Mode und legendäre Musik in Nord-Alabama

Was haben Otis Redding, Little Richard, Aretha Franklin und die Rolling Stones gemeinsam? Natürlich das Muscle Shoals Sound Studio – eure nächste Station. Von Birmingham aus sind es etwa zwei Stunden mit dem Auto Richtung Nordwesten, bis ihr The Shoals erreicht, ein Gebiet, das mehrere Kleinstädte mit einer großartigen Musikgeschichte umschließt. Um das Musikerbe der Region wirklich wertzuschätzen, lohnt sich eine Tour, um hinter die Kulissen des Muscle Shoals Sound Studio in Sheffield und der Fame Recording Studios in Muscle Shoals blicken zu können. Nach einem Mittagessen im nahegelegenen Zentrum von Florence könnt ihr nur wenige Minuten entfernt in einer ruhigen Nachbarschaft einen überraschenden architektonischen Schatz entdecken: das Rosenbaum House von Frank Lloyd Wright, das viele Experten für eines der besten Beispiele für Wrights „Usonian“ Design halten. Es ist das einzige Wright-Bauwerk in Alabama und das einzige Wright-Haus im Südosten der USA, das öffentliche Führungen anbietet. Schon bald ist es wieder Zeit, ins Auto zu steigen und für die letzte Etappe eurer Reise 1,5 Stunden Richtung Osten nach Huntsville, Alabama zu fahren. Bevor sich dieser abenteuerliche Roadtrip dem Ende zuneigt und ihr einen Flug vom Huntsville International Airport (HSV) nach Hause nehmt, solltet ihr auf jeden Fall noch einen Abstecher zum U.S. Space & Rocket Center machen. Hier könnt ihr unter anderem im Flugsimulator eine F-18 Super Hornet fliegen und ein digitales Planetarium besuchen.