Skip to main content
Minnesota – True North USA
Video-Screenshot – True North USA
Mehr anzeigen

Eine Reise durch Raum und Zeit

Der mächtige Mississippi entspringt einem kleinen See im Itasca State Park und erstreckt sich genau 1.126 km lang durch Minnesota, bevor er weiter in Richtung Süden fließt, um am Ende seiner Reise im Golf von Mexiko zu münden. Der Legende nach erwartet jeden ein langes und zufriedenes Leben, der über den kleinen Steinpfad an der Quelle des Mississippis läuft. Auf dem 240 km langen Highway 61, der am Ufer des Lake Superior verläuft und zu den All-American Roads zählt, erwarten euch State Parks, tolle Aussichten, Wasserfälle und das Split Rock Lighthouse. Dabei ist es ganz gleich, ob ihr im Auto unterwegs seid, auf dem Fahrrad sitzt oder eine Wanderung auf dem North Shore Scenic Trail unternehmt. Die freundliche Hafenstadt Duluth begrüßt euch mit angesagten Brauereien und einem quirligen Uferviertel.

 

Monumentale Landschaften

Zwei National Monuments und zwei Nationalparks vermitteln euch hautnahe Einblicke zur vielseitigen Geschichte und wunderschönen Natur Minnesotas. Als einziger hauptsächlich aus Wasser bestehender Nationalpark der USA bietet der Voyageurs-Nationalpark das ganze Jahr über optimale Voraussetzungen für unterschiedlichste Outdoor-Aktivitäten im, am und auf dem Wasser – von Aufenthalten auf luxuriösen Hausbooten im Sommer bis zu spannenden Schneemobilexkursionen im Winter. Die 115 km lange Mississippi National River and Recreation Area zieht sich als spektakuläre Naturoase quer durch Minneapolis und St. Paul. Das Grand Portage National Monument an der nordöstlichen Spitze Minnesotas und das Pipestone National Monument im äußersten Südwesten dokumentieren das Erbe der Ureinwohner und die Tradition des Pelzhandels. Bei Kanuexpeditionen auf einigen der 1.300 Seen in der menschenleeren Wildnis der Boundary Waters Canoe Area bekommt ihr einen guten Eindruck davon, wie sich die frühen Entdecker gefühlt haben müssen. Daneben gibt es im ganzen Bundesstaat über 75 State Parks, mehr als 55 State Forests und zwei National Forests, in denen Besucher aller Altersgruppen und Fitnessniveaus campen, wandern, Rad fahren und Panorama-Roadtrips unternehmen können.

 

Metropole im Mittleren Westen

Mit seinen zahlreichen Theatern, Museen und Galerien ist der als „Twin Cities“ bekannte Ballungsraum Minneapolis-St. Paul eine echte Kulturhochburg. Das Walker Art Center rangiert unter den renommiertesten Einrichtungen für moderne Kunst in den USA. Im angeschlossenen Skulpturengarten ist unter anderem das berühmte Werk „Spoonbridge and Cherry“ (Löffelbrücke und Kirsche) zu sehen. Weithin sichtbar ist die funkelnde Edelstahlfassade des von Frank Gehry entworfenen Weisman Art Museums auf dem Campus der University of Minnesota. Die legendäre Musikszene des Bundesstaats hat Superstars wie Bob Dylan und Prince hervorgebracht, die mit Wandbildern, Ausstellungen, jährlichen Events, Wahrzeichen und Attraktionen geehrt werden. Nicht verpassen solltet ihr einen Abstecher zum Paisley Park. Das ehemalige Wohnhaus und Studio von Prince kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Für einen willkommenen Ausgleich zur energiegeladenen Dynamik der beiden Städte sorgen preisgekrönte Parks sowie entspannte Bootsausflüge auf Seen und dem Mississippi River. Die Mall of America im nahen Bloomington ist der größte Einkaufs- und Unterhaltungskomplex der USA. Neben über 520 Läden und Restaurants gibt es zahlreiche weitere Attraktionen und Erlebnisangebote – vom Nickelodeon Universe, dem größten Indoor-Themenpark der USA, über das SEA LIFE-Aquarium bis hin zum 4D-Flugsimulator von FlyOver America. Bonus: Auf Kleidung und Schuhe werden keine Steuern erhoben!

Minnesota – True North USA
Video-Screenshot – True North USA
Mehr anzeigen

Travel Trade – Kontakt

Wir bei Travel Trade möchten Urlauber inspirieren, die USA besser kennenzulernen. Wir arbeiten eng mit Tourismusunternehmen zusammen, damit das Reiseziel so weltweit noch mehr Beliebtheit erfährt.
Allgemeine Fragen und Reiseinformationen:
Telefon:
651.757.1852

Wissenswertes und Unterhaltsames

Teilnehmer der U.S. Pond Hockey Championships im Elfenkostüm
Mehr anzeigen

Der größte Eishockeyschläger der Welt ist im Stadtzentrum von Eveleth zu sehen. In der heimlichen Eishockeyhauptstadt des Landes befindet sich auch die United States Hockey Hall of Fame.

Bild: EMT

Wandern in Minnesota
Mehr anzeigen

In Minnesota gibt es mehr „Rails to Trails“-Routen – also stillgelegte Bahntrassen, die zu Rad- und Wanderwegen umfunktioniert wurden – als in jedem anderen Bundesstaat der USA.

Bild: EMT

Kanufahrer auf dem Kabetogama Lake im Voyageurs-Nationalpark
Mehr anzeigen

Der Voyageurs-Nationalpark mit seinen rund 500 Inseln und der 1.050 km langen Uferlinie ist der einzige hauptsächlich aus Wasser bestehende Nationalpark der USA. Weite Teile im Inneren des Schutzgebiets sind nur per Kanu, Kajak, Motor-, Segel- oder sogar Hausboot erreichbar.

Orte, die ihr nicht verpassen solltet

Der Oberlauf des Mississippi Rivers im Itasca State Park, Minnesota

Itasca State Park

Der älteste State Park in Minnesota befindet sich in der Nähe von Bemidji und verfügt über seine ganz eigene Hauptattraktion: Hier befindet sich das Quellgebiet des mächtigen Mississippis. Der Fluss lädt zu Bootstouren, Kanufahrten oder einem Sprung ins kühle Nass ein. Beim Wandern in den alten Kiefernwäldern stoßt ihr auf einen Indianerfriedhof und die historische Wegmann’s Cabin. Auch bei einer Fahrt auf dem Lake County Scenic Byway erhascht ihr fantastische Ausblicke auf den Park.

Die Mall of America von außen
EMT

Mall of America

Mehr als 500 Läden, ein Erlebnispark mit über 20 Fahrgeschäften, familienfreundliche Attraktionen wie Flyover America und das Minnesota Sea Life Aquarium sowie zwei Hotels und Dutzende Restaurants: Dieses Einkaufs- und Unterhaltungszentrum bietet ein Erlebnis vom anderen Stern.

Nordlicht über dem Gooseberry Falls State Park am Nordufer des Lake Superior

North Shore Scenic Drive

Der North Shore Scenic Drive zieht sich von Duluth am spektakulären Ufer des Lake Superior durch den Nordosten Minnesotas bis hoch nach Kanada. Unterwegs passiert ihr sieben State Parks, mehrere Wasserfälle und idyllische kleine Uferorte mit individuellen Geschäften, Kunstgalerien und Restaurants, in denen einheimische Erzeugnisse und Fische aus lokalem Fang aufgetischt werden. Da es in der Region so gut wie keine Lichtverschmutzung gibt, habt ihr auch beste Chancen, das Nordlicht zu sehen.

Der Voyageurs-Nationalpark in Minnesota

Voyageurs-Nationalpark

Der Voyageurs-Nationalpark wird von vier Seen geprägt, die aus ihm einen großen Wasserspielplatz machen. Nehmt unbedingt an einer geführten Sonnenuntergangs- oder Wildnistour teil oder mietet euch ein Boot. Zurück an Land könnt ihr eure Angel nach Zandern auswerfen oder Beeren sammeln gehen.

Vogelschau am National Eagle Center in Wabasha, Minnesota

National Eagle Center

Hier wird euch alles erklärt, was ihr schon immer über diesen majestätischen Vogel wissen wolltet. Euch erwarten Beobachtungstouren, ein Showprogramm mit echten Adlern, eine Erkundung eines Adlernests und zahlreiche interaktive Ausstellungen.

Die Stone Arch Bridge im Mill City District am Flussufer von Minneapolis, Minnesota
Mike Krivit Photography

Minneapolis Riverfront District

Zu den Sehenswürdigkeiten im historischen Uferviertel von Minneapolis zählen die St. Anthony Falls, der einzige Wasserfall des Mississippis. Hinzu kommen zahlreiche malerische Aussichtspunkte und Attraktionen wie das Mill City Museum in einer ehemaligen Getreidemühle, die im 19. Jahrhundert durch eine Explosion zerstört wurde, das Guthrie Theater und die nur für Fußgänger freigegebene Stone Arch Bridge, von der ihr einen spektakulären Blick auf den legendären Mississippi habt.

„Purple Rain“-Ausstellung im Paisley Park in Minneapolis, Minnesota

Paisley Park

Das Privatanwesen der verstorbenen Pop-Ikone Prince liegt gleich vor den Toren von Minneapolis in Chanhassen. Bei der zweistündigen Tour erfahrt ihr viele wissenswerte Fakten zum Alltag des Künstlers. Neben Hunderten Erinnerungsstücken und zahlreichen Preisen ist auch der Inhalt seines Kleiderschranks zu besichtigen. Die VIP-Tour führt noch weiter in das Anwesen hinein, das besonders bei Dunkelheit einen majestätischen Anblick bietet.

Kapitol des Bundesstaats Minnesota in St. Paul

Kapitol des Bundesstaats Minnesota

Das Kapitol des Bundesstaats Minnesota in St. Paul wurde vom einflussreichen Architekten Cass Gilbert entworfen und 1905 fertiggestellt. Es wird von der zweitgrößten selbsttragenden Marmorkuppel der Welt gekrönt und ist mit erlesenen Ornamenten und Kunstwerken geschmückt. Das erst kürzlich renovierte Gebäude kann das ganze Jahr über im Rahmen kostenloser Führungen besichtigt werden.

Die Winnewissa Falls im Pipestone National Monument
EMT

Pipestone National Monument

Die roten Steinplatten und -brocken, die in dieser geschützten Grasprärie zu finden sind, wurden einst von den Prärie-Indianern aus dem Fels geschlagen und zu zeremoniellen Pfeifen verarbeitet. Auf dem lehrreichen Pfad, der durch den Steinbruch führt und an den Winnewissa Falls endet, erhaltet ihr viele Einblicke in die reichhaltige Geschichte der amerikanischen Ureinwohner und in diese außergewöhnliche Landschaft.

Der Minneapolis Sculpture Garden am Walker Art Center in Minnesota
Walker Art Center

Minneapolis Sculpture Garden

Seit der Eröffnung im Jahr 1988 haben Millionen Besucher den Minneapolis Sculpture Garden aufgesucht, um die über 40 Skulpturen aus den Sammlungen des Walker Art Centers zu bestaunen. Zu den größten Besuchermagneten zählt die berühmte Installation „Spoonbridge and Cherry“ von Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen. Der kostenlose, allgemein zugängliche Garten ist das ganze Jahr hindurch von 6 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Besonders reizvoll ist ein Besuch im Winter.

Die Boundary Waters Canoe Area Wilderness in Minnesota bei Sonnenuntergang
Mehr anzeigen
Einzigartige Erfahrungen in Minnesota

Fragt die Einheimischen

Insidertipps zu Minnesota
Mehr anzeigen
Insidertipps zu Minnesota
Mehr anzeigen